Premium SaunaSteine | Saunaofen | Saunazubehör | Saunaaufguss

– SaunaSteine.de
  • Kauf auf Rechnung
  • Made in Germany
  • Seit 2002 Ihr Partner
  • SSL Datensicherheit

Saunahut Modell "SaunaSteine.de"

Produktspezifische Fragen (6)

6,50 €

Verfügbarkeit: Auf Lager

Kurzübersicht

+ Saunahut aus 100 % Wolle (Filz)
+ Logo "SaunaSteine.de"
+ Eine alte finnische Tradition
+ Unersetzbar bei jedem Saunabad
+ 55 bis 60 cm Kopfumfang
+ Schadstoffgeprüft

Details

Dieser original finnische Saunahut ist unersetzbar bei jedem Saunagang.
Er schützt Ihr Haar, Ihre Kopfhaut und Ihre Ohren vor zu starker Hitze. Alle unsere Saunahüte werden aus 100 % Filz, in reiner Handarbeit, gefertigt. Dank des speziellen 2 mm starken Naturfilzes ist dieser Hut besonders Langlebigkeit und Formstabilität und dadurch für die Sauna ideal geeignet..

Der Clou - unser Logo
Das besondere bei diesem Saunahut ist, dass er mit unserem Firmenlogo und der Internetadresse bestickt wurde. Aus diesem Grund, können wir ihn auch zu einem reduzierten Preis verkaufen. Gerne besticken wir die Saunahüte auch mit Ihrem Logo - bitte fragen Sie einfach an.

Weitere Informationen zu unseren Sauna-Hüten, können Sie folgendem Link
entnehmen: Sauna-Hut Sinn oder Unsinn?


Größenangabe


Der Saunahut "klassik hell" ist für einen Kopfumfang von etwa 55 bis 60 cm gefertigt und überzeugt durch eine besonders angenehme Passform!


Materialangabe nach Textilkennzeichnungsverordnung


Saunhut - Premium Qualität Zertifiziert und geprüftAlle unsere angebotenen Saunahüte sind aus 2 mm Wollfilz (100 % Wolle) gefertigt. Zudem sind unsere Produkte Schadstoffgeprüft nach den gesetzlichen Anforderungen für Deutschland.


Pflegeanleitung


Bitte waschen Sie diesen Saunahut bei 30°C Handwäsche. Verwenden Sie dazu ein Wollwaschmittel ohne zusätzlichen Weichspüler. Gerade am Anfang kann der Saunahut etwas ausbleichen, daher bitte separat waschen.

Ähnliche Produkte die Sie interessieren könnten

Kundenmeinungen

Von mir, volle Punktzahl. Kundenmeinung von gerbur
Produktbeschreibung
Lieferzeit
Qualität
Schnelle unkomplizierte Abwicklung.
Produkt ist ok, Preisleistungsverhältnis stimmt.
Bei Kauf auf Rechnung kommt diese per email. (Veröffentlicht am 30.06.2014)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Saunahut Modell "SaunaSteine.de"

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Produktbeschreibung
Lieferzeit
Qualität

Zusatzinformation

Artikelnummer 800.900.928
Hersteller FinTec Sauna- und Wellnesstechnik GmbH
UPC-Code 0710144262188
Gewicht in kg 1
 

Fragen zu diesem Produkt

Frage stellen

  • Sauna-Hut: Sinn oder Unsinn?
    Ursprung des Sauna-Hut:
    Traditionell kommt der Sauna-Hut aus Russland. Die russische Banja ist im Gegensatz zur finnischen Sauna wesentlich heißer. Die Temperaturen in einer russischen Banja können deutlich über 100°C betragen. Die klassische finnische Sauna hingegen erreicht lediglich Temperaturen von ca. 60 bis 80°C, jedoch wird hier wesentlich stärker mit Aufgüssen gearbeitet.

    Zweck der Sauna-Hüte:
    Die menschliche Haut ist besonders am Kopf und im Gesicht sehr sensibel. Die hohen Temperaturen in der russischen Banja können daher sehr schnell zu schmerzhaften Verbrennungen im Kopf- oder Gesichtsbereich führen. Daher setzten viele russische Saunagäste ab einer Temperatur von ca. 90°C einen Sauna-Hut auf. Dieser schützt die sensible Kopfhaut und natürlich die Ohren wirkungsvoll von den hohen Temperaturen. In den letzten Jahren, wurde der Sauna-Hut immer mehr zu einem modischen Accessoire in der deutschen Saunalandschaft.

    Eine Übersicht über unsere hochwertigen Sauna-Hüte finden Sie hier: mehr...
  • Aus welchem Material werden die Saunahüte gefertigt
    Alle unsere Saunahüte werden aus 100 % Wollfilz gefertigt, welche wir vor Produktion auf Schadstoffe untersuchen lassen. Es wird ausschließlich 100 % schadstofffreie Wolle verarbeitet. Darüber hinaus werden unsere Hüte entsprechend der ProdV. gekennzeichnet.
  • Welcher Granit eignet sich am besten für Saunasteine?
    Bei der Auswahl der Saunasteine sollte auf gute Qualität geachtet werden. So eignet sich bei weitem nicht jeder Granit für die Sauna. In unserem Auftrag erstellte die Firma Geologischer Dienst (www.geodienst.de), Dr. Olaf Otto Dillmann, ein geologisches Gutachten zum Thema thermische Belastbarkeit von Saunasteinen“. Bei diesem Gutachten wurden die Gesteinsarten, Olivindiabas und Olivin, kritisch auf Ihre thermische Belastbarkeit hin untersucht. Das wichtigste Kriterium für einen Saunastein ist das Gefüge, d.h. die Anordnung der Mineralien, und der Mineralbestand selbst. Olivindiabas besitzt durch große sperrig gelagerte Feldspatleisten eine Struktur, welche den Stein äußerst widerstandsfähig gegen extreme Temperaturschwankungen macht. Darüber hinaus besitzt Olivindiabas eine äußerst hohe Wärmespeicherkapazität. Das reine Mineral Olivin dagegen neigt dazu bei starken Spannungen – also auch thermischer Spannung – zu zerbrechen, wodurch das Gesteinsgefüge zerstört wird. Saunasteine mit einem Olivinanteil von mehr als 40 % Prozent neigen regelrecht zu porösen Abplatzungen. Aus diesem Grund sollte der maximale Olivinanteil bei Saunasteinen nicht mehr als 20 % betragen. Olivindiabasgestein der Firma SaunaSteine.de hat einen Olivinanteil zwischen 15 bis 16 %
  • Welche SaunaSteine soll ich verwenden?
    Olivin, Olivindiabas, deutscher Granit... Welcher Granit ist für SaunaSteine ideal? Auf dem Markt werden viele verschiedene Materialien als Saunasteine angeboten. Daher werden wir auch häufig gefragt, welche SaunaSteine sollen wir für unsere Sauna verwenden? Grundsätzlich gilt, SaunaSteine sollten eine hohe Wärmespeicherkapazität besitzen und thermisch extrem belastbar sein. Das reine Mineral Olivin erfüllt diese Eigenschaften nur sehr bedingt, da es bei hohen Spannungen zum zerbrechen neigt. In dem von uns eingesetzten Mineral "Olivindiabas" ergänzt sich das spröde Material "Olivin" ideal mit dem elastischeren Material "Diabas", dieser Materialmix eignet sich ideal für den Einsatz in Saunaöfen oder aber auch als Wärmespeicher bei Kamin- oder Dauerbrandöfen. Granit aus deutschen Steinbrüchen eignet sich nicht für SaunaSteine. Der Stein hat einen zu hohen Anteil an Salzmineralien, welche sich lösen und Ihren Saunaofen angreifen. Bitte beachten Sie, es gibt derzeit keine Saunaöfen am Markt, welche salzwasserfest sind. Gestein aus deutschen Steinbrüchen neigt auch zum "Verbacken". Die Steine verkleben in den Saunaöfen und missen mühsam aus den Öfen gemeiselt werden. Dies gelingt meist nicht, ohne dass der Ofen beschädigt wird. SaunaSteine aus finnischem Olivindiabas werden in fast allen finnischen Saunaöfen verwendet. Wir beliefern seit vielen Jahren die finnische Sauna Society in Helsinki. In vielen Saunaöfen liegen unsere Steine als Erstausrüstung. Gleichzeitig empfehlen viele Hersteller von Sauna-Öfen unsere SaunaSteine. Unsere SaunaSteine werden sowohl von der LGA / TÜV Rheinland und der technischen Universität geprüft und analysiert. Setzen Sie auf Qualität.
  • Wann sollten SaunaSteine gewechselt werden?
    Die Steine sollten von Zeit zu Zeit kontrolliert werden. Die oben liegenden Steine sehen oft besser aus als die darunter liegenden. Die direkt auf den Heizelementen liegenden Steine sind extremen Belastungen ausgesetzt, weil hier die Wärme am stärksten abgegeben wird. Hier wirkt auch das Löylytwasser. Die heftigen Temperaturwechsel bewirken kleine Risse im Stein. Die Steine sollten nach Bedarf gewechselt werde, in privaten Anlagen jedoch spätestens nach zwei Jahren.
  • Wie sollten SaunaSteine geschlichtet werden?
    Nach der Bestellung neuer SaunaSteine werden wir häufig gefragt, wie die SaunaSteine in den Saunaofen geschlichtet werden sollen. Als Faustregel gilt - wie eine auf den kopfgestellte Pyramide. D.H. zunächst sollten Sie alle SaunaSteine aus dem Karton entnehmen und der Größe nach sortieren. Anschließend sollten die kleineren SaunaSteine zwischen die Heizelemente gelegt werden. Aufsteigend sollen die Steine immer etwas größer werden. Dabei ist es wichtig, dass Sie beim einlegen der Steine, die Heizelemente des Saunaofens nicht verletzen. Grundsätzlich müssen SaunaSteine, locker und lose in den Saunaofen gelegt werden. Im Saunaofen entsteht ein Kamineffekt, d.h. erwärmte Luft strömt nach oben hinaus, während gleichzeitig kalte Luft unter dem Ofen angesogen wird. Diese Luftzirkulation, darf durch die SaunaSteine nicht unterbunden werden. Daher legen Sie die SaunaSteine bitte locker und lose in den Saunaofen. Ein sorgfältiges Beschicken Ihres Saunaofens gewährleistet Ihnen ein angenehmes Saunaklima und eine lange Haltbarkeit der Steine sowie des Saunaofens.