SaunaSteine

9 Artikel

SaunaSteine Größe 1
14,22 €
1,42 € / 1 Kilogram (kg)
SaunaSteine Größe 2
21,42 €
1,07 € / 1 Kilogram (kg)
Runde SaunaSteine für besonders weichen Aufguss
33,92 €
3,39 € / 1 Kilogram (kg)
Eliitti - Exklusive SaunaSteine Größe 1
65,65 €
3,28 € / 1 Kilogram (kg)
Eliitti - Exklusive SaunaSteine Größe 2
70,78 €
3,54 € / 1 Kilogram (kg)
Rote Spezial SaunaSteine
50,35 €
5,04 € / 1 Kilogram (kg)
Valkoinen SaunaSteine
45,22 €
4,52 € / 1 Kilogram (kg)
Spezial SaunaSteine für Steinbäder
1,93 €
1,93 € / 1 Kilogram (kg)

9 Artikel

SaunaSteine

SaunaSteine für Ihren Saunaofen – ein kleiner Leitfaden

Als Basis für den Saunaaufguss sind die richtigen SaunaSteine von entscheidender Bedeutung für ungetrübte Saunafreude. Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Leitfaden an die Hand geben, der Ihnen Aufschluss darüber gibt, welche Qualitätsmerkmale ein guter Saunastein haben muss, welche Steine diese Merkmale aufweisen, welche Produkte wir anbieten, wie Sie die SaunaSteine richtig einsetzen und wann ein Austausch notwendig ist.

 

Diese Eigenschaften müssen gute SaunaSteine unbedingt erfüllen

Entscheidend für eine gute Qualität von SaunaSteinen ist zum einen eine hohe thermische Belastbarkeit, da diese durch das starke Erhitzen auf mehrere Hundert Grad und das abrupte Abkühlen durch den Saunaaufguss sehr hohen Temperaturschwankungen standhalten müssen. Zum anderen müssen gute SaunaSteine über eine hohe Wärmespeicherkapazität verfügen, welche für einen kräftigen Saunaaufguss erforderlich ist.

Welche SaunaSteine erfüllen diese Anforderungen optimal?

Um sicherzustellen Ihnen nur die hochwertigsten SaunaSteine anzubieten haben wir die Firma Geologischer Dienst beauftragt ein Gutachten über die thermische Belastbarkeit und Wärmespeicherkapazität von SaunaSteinen zu erstellen, wobei sich der Olivindiabas als idealer Saunastein herausstellte. Olivindiabas ist ein Gestein, dass sich aus den Mineralen Olivin und Diabas zusammensetzt. Das reine Mineral Olivin neigt bei hohen Spannungen dazu porös zu werden und schnell zu verschleißen. Das spröde Mineral Olivin harmoniert jedoch perfekt mit dem elasterischen Mineral Diabas. In Kombination ergeben sie somit den perfekten Saunastein. Aus diesem Grund sind alle SaunaSteine, die wir Ihnen bei SaunaSteine.de anbieten aus finnischem Olivindiabas.

 

Unser Angebot an SaunaSteinen

Neben unseren klassischen SaunaSteinen bieten wir Ihnen als einziger Hersteller auch runde NatursaunaSteine an, die für einen extra weichen Saunadampf sorgen. Dem anspruchsvollen Saunaprofi empfehlen wir unsere Eliitti SaunaSteine, die gemäß einem patentierten Verfahren gehärtet wurden und dadurch besonders hohen Temperaturen standhalten. Unsere Valkoinen SaunaSteine und unsere roten Spezial SaunaSteine werten als Dekosteine Ihre Sauna oder Ihr Dampfbad optisch auf. Unsere extra großen Spezial SaunaSteine eignen sich ideal für Steinbäder, Römerbäder und indianische Schwitzhütten. Um Ihnen eine gleichbleibende Premiumqualität garantieren zu können, werden unsere SaunaSteine von der LGA / TÜV Rheinland und der technischen Universität geprüft und analysiert.

 

Wie werden SaunaSteine richtig in den Saunaofen geschlichtet?

Wenn Sie Ihre Auswahl aus unserem Sortiment getroffen haben, ist es wichtig zu wissen, wie Sie die Steine fachgerecht in den Saunaofen schlichten. Unsere SaunaSteine kommen gründlich gewaschen zu Ihnen und können daher sofort im Saunaofen platziert werden. Die richtige Schlichttechnik sorgt für eine lange Lebensdauer Ihrer Steine und Ihres Saunaofens. Legen Sie die SaunaSteine locker und lose in den Saunaofen um die Luftzirkulation sicherzustellen. Die kleinen Steine finden Ihren Platz ganz unten zwischen den Heizelementen. Aufsteigend sollen die Steine immer ein wenig größer werden, so dass die Aufschichtung letztlich einer umgekehrten Pyramide entspricht.

 

Wann sollten SaunaSteine ausgetauscht werden?

Die hohe Qualität unserer Steine garantiert eine lange Haltbarkeit. Die starken Temperaturwechsel führen jedoch nach geraumer Zeit zum Verschleiß. Zudem können Rückstände von Aufgüssen die Gesteinsporen verschließen und die Dampfbildung beeinträchtigen. Daher sollten Sie Ihre Steine in regelmäßigen Abständen kontrollieren und spätestens nach zwei Jahren austauschen.